Michael Teilkemeier

Projektleiter

Alexandra Kühl

FSJ Kultur

Jens Eckhoff

Künstlerischer Leiter

Prof. Udo Dahmen

Vorsitzender des Beirates

Prof. Udo Dahmen

Jury-Vorsitz:

Direktor Popakademie Baden-Württemberg gGmbH, Vizepräsident Deutscher Musikrat e.V.(nicht stimmberechtigt)

Ali Zuckowski

Produzent, Songwriter und Musiker

Angelina Muth

Senior A&R // Sony Four Music

Anna Meyer

Agent, Promoter // Selective Artists / a.s.s. concerts

Bianca Hauda

Hörfunk und TV Journalistin // 1LIVE Plan B, ONE

Dieter Schubert

Geschäftsführer a.s.s. concerts

Henning Rümenapp

Musiker, Produzent // Guano Apes

Jens Eckhoff

Musiker und Produzent // Wir sind Helden

Markus Biedermann

Freier Musikjournalist und Online-Redakteur // Branchennetzwerk BackstagePRO

Kai Thomsen

Musiker // Geschäftsführer CD-Kaserne

Michael Kernbach

Autor, Produzent. Geschäftsführer // Popfarm NRW, Initiative Pop

Rolf Zielke

Pianist, Komponist // Jazz-Institut Berlin

Sandra Kloska

Kommunikation und Medientraining

Swantje Weinert

Creative Director GSA // Kobalt Music

Vanessa Kanapin

A&R & Songplugging Manager // We Publish Music

Yasmine Gallus

Senior Marketing and Manager Sync // Budde Music Publishing

Bettina Habekost

Künstlerin, Bühnenregisseurin, Choreographin

  • Internationale Tanzausbildung & Performanceprojekte (USA, England, Frankreich, Kanada, Indien, Karibik)
  • Performance in Trinidad & Tobago bei der größten Calypso-Show des Landes. Die Auftritte der weissen Europäerin, "German who loves jam", haben ein sensationelles Medienecho in der Karibik. In Deutschland berichtete das ZDF-heute Journal (1994) und ein Dokumentarfilm der ARD-Reihe "Teleglobus" (1996). Es folgten Auftritte in New York und Toronto.
  • Performance, Schauspiel & Choreographie für verschiedene Fernsehproduktionen (u.a. ARD, "Hallervordens Spott-Light")
  • Choreographische Tätigkeiten u.a für Xavier Naidoo: Tour 2006 und "O live Lait-Die Show"
  • Gastdozentin für Tanz & Choreographie an der Brockwood Parkschool (England) 
  • Gremiumsmitglied und Coach bei der "VW Sound Foundation"
  • Tanz, Gesang & Choreographie für die "Chako Music Show"
  • Regie bei den Bühnenshows von Comedian Christian Habekost
  • Performance Coach bei Bandpool Mannheim & Bandsupport Mannheim
  • Seit 2006 Dozentin für Performance, Workout, Tanz-& Choreographie an der Popakademie Mannheim und beim Deutschen Musikrat im PopCamp: Meisterkurs für populäre Musik

Jojo Tillmann

Licht & Bühnendesign

jojotillmann.de

Michael von Rothkirch

  • Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
  • Michael von Rothkirch ist Sozius der Rechtsanwaltssozietät Heinz & v. Rothkirch mit Büros in Bremen, Berlin und Oldenburg. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im Bereich Medien- und Entertainmentrecht, Presse-und Persönlichkeitsrecht, Marken- und Wettbewerbsrecht, Veranstaltungsrecht, Zivil- und Wirtschaftsrecht.
  • Er ist Mitglied des Fachanwaltsauschusses Urheber- und Medienrecht.
  • Umfassende Tätigkeiten als Dozent (Popcamp / Deutscher Musikrat, Dozent innerhalb der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann, Hamburg School of Music, UDK Berlin u.a.) und Fachbuchautor (Mitautor: Musik und Moneten, Lexikon der Entertainment- Industrie, Praxis im Musikbusiness, www.musikverkaufen.de – Die digitale Musikwirtschaft).

Oliver Heinz

  • Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
  • Oliver Heinz ist Sozius der Rechtsanwaltssozietät Heinz & v. Rothkirch mit Büros in Bremen, Berlin und Oldenburg. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im Bereich Medien- und Entertainmentrecht, Presse-und Persönlichkeitsrecht, Marken- und Wettbewerbsrecht, Veranstaltungsrecht, Zivil- und Wirtschaftsrecht.
  • Er ist Mitglied des Fachanwaltsauschusses Urheber- und Medienrecht.
  • Umfassende Tätigkeiten als Dozent (Popcamp / Deutscher Musikrat, Dozent innerhalb der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann, Hamburg School of Music, UDK Berlin u.a.) und Fachbuchautor (Mitautor: Musik und Moneten, Lexikon der Entertainment- Industrie, Praxis im Musikbusiness, www.musikverkaufen.de – Die digitale Musikwirtschaft). Oliver Heinz ist ferner als Künstlermanager tätig.

Sandra Kloska

Sandra Kloska ist Dipl.-Sozialpädagogin und ausgebildeter Business Coach in Berlin.

Sie coacht Privatpersonen sowie Teams, zu denen auch Bands gehören, und arbeitet eng mit Firmen zusammen.

Die Themen Entwicklung, Veränderung, gemeinsame Kommunikation und Konfliktlösung stehen im Vordergrund ihrer Arbeit.

Sie ist an der Weiterentwicklung von Bands beteiligt und begleitet diese auf ihrem Weg zum Erfolg.

Deren Identität und Individualität zu schärfen und mit ihnen die Kommunikation nach Innen und nach Außen zu trainieren, ist ihre Aufgabe.

Ihre Kunden schätzen ihr Gespür für die Dinge unter der Oberfläche, ihr Eingehen auf jeden Einzelnen und Ihren Blick für das große Ganze.

Sandra Ludewig

Sandra Ludewig arbeitet seit 2004 als freie Fotografin.

Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Musikfotografie.

Sie arbeitet als Portrait und Konzertfotografin mit nationalen und internationalen Künstlern aus den Genres Rock/Pop, Jazz, Metal, Klassik und Schlager zusammen.

Neben der fotografischen Tätigkeit umfasst ihr Aufgabenfeld die Imagebildung, Konzeptionierung und Produktion.

Seit 2011 arbeitet Sandra Ludewig als Regisseurin und Produzentin für Musikvideos.

Sie begleitet Künstler wie Lena Meyer-Landrut, Ina Müller, Roland Kaiser, Halloween, Blue, Yvonne Catterfeld, Guano Apes, Delain und Helene Fischer.

Tobias Siebert

Tobias Siebert ist Komponist, Musiker, Sänger, Produzent und Mixer. Geboren 1976 in Berlin.

1999 beginnt er seine Arbeit als Produzent, ab 2002 im eigenen Studio Pankow.

2006 zieht er nach Kreuzberg um, wo er bis heute Künstler begleitet, ihren Sound entwickelt und produziert, wie zum Beispiel Enno Bunger, Kettcar, Slut, Me and my Drummer, Phillip Boa, Fotos sowie den Alben seiner eigenen Bands.

In dem Jahr 2001 - 2009 veröffentlichte er 7 Alben auf dem eigenen Label LOOB MUSIK, 4 Alben mit seiner Band DELBO, in der er als Gitarrist spielte und 3 Alben auch Sänger ist. Ende 2009 entscheidet er sich nach den vielen verschiedenen Bandkonstellationen erstmalig für ein ganz eigenes Projekt AND THE GOLDEN CHOIR. Bislang veröffentlichte er 2 Alben mit den Labels Cargo und Caroline und auch Klez.e veröffentlichten nach 8 Jahren Pause 2017 ihr viertes Album auf dem Label Staatsakt.

Tim Tautorat

Tim Tautorat (dipl. Tonmeister)

  • geboren und aufgewachsen in Lingen (Ems)
  • Studium Hauptfach Violine und Musikübertragung / dipl. Tonmeister an der HfM Detmold
  • 2008-2009 Dozent an der „Academy for Perfoming Arts HKG“ und Fachberater „Prince Edward Consulting“ in Hong Kong (HKG)
  • Seit 2009 freiberuflicher Musikproduzent, Toningenieur und Song Writer in Berlin Tim Tautorat betreibt sein eigenes Studio in den Räumlichkeiten der legendären „Hansa Studios“ in Berlin-Kreuzberg.
  • Seine Credit Liste als Producer, Engineer und Song Writer umfasst Künstler wie: - Pharell Williams - The Kooks - Eagles of Death Metal - Manic Street Preachers - Herbert Grönemeyer - Annen May Kantereit - Faber uvm.
  • Als Dozent ist Tim Tautorat unter anderem für die HfM Detmold, die Landesmusikakademie Berlin und die HDPK Berlin tätig.
  • Tim Tautorat wird Management seitig von der Neubau Music Management GmbH und verlaglich von Budde Music Publishing/Neubau Music Publishing betreut.

Zebo Adam

Zebo Adam ist ein 38-Jähriger Musik-Produzent aus Wien, wo er und sein Team auch ihre Home-Base haben.

Er ist bekannt für seine Arbeit mit Acts wie Bilderbuch, Zeal & Ardor, Steaming Satellites, Woman, Gudrun von Laxenburg, Flut , Beatsteaks, uvm.

Aus einer Musiker Familie kommend lernte er mit 13 Gitarre spielen, bekam mit 14 seinen ersten 4-Track-Tape-Recorder, begann mit 15 sein Studium am Jazz Konservatorium und brach es 2 Jahre später wieder ab.

Seither verbringt er seine Zeit auf Bühnen (ca. 1.000 Konzerte) und seit rund 10 Jahren vorrangig in diversen Studios.

Im jahre 2018 gewann er seinen 2ten Amadeus Music Award für seine Produzenten Tätigkeit Zebo ist bekennedner Anhänger der Philosophie von Eno, Visconte & Bowie, die das Studio als großes Instrument sieht, in dem es gilt Emotionen in einer Stereo Spur einzufangen.

Judith Holofernes

Mit ihrer ersten Soloplatte zog Judith Holofernes 2014 erstmalig ohne ihre Mitstreiter von Wir sind Helden in die Welt hinaus, "ein leichtes Schwert" schwingen.

Der Nachfolger "Ich bin das Chaos"-schließt in seiner Spielfreude klar an das "zerzauste Debut" an, mit wilden Einflüssen zwischen Breeders, Cramps, Nick Cave, dem frühen Bowie, Marvin Gaye und Cyndi Lauper. Große Melodiebögen, schmelzende Chöre, Streicher und Bläser, die mit synthetischen Flöten duettieren müssen, irrwitzig groovigen Textergüsse und sperrige Gitarren - "Ich bin das Chaos" bewegt sich rasant zwischen sehr unterhaltsam und sehr traurig. Überraschend ist das selbstbewusste Bekenntnis zu "so etwas wie Glanz. Und Tiefe. Und Schönheit! Die Songs wollten das so",sagt Holofernes.

Eine Handvoll melancholischer Stücke bilden das dunkle herz einer ansonsten hellen, zugewandten, offenherzigen Platte. Sie sähen das Album in "hellen Farben, die vor dunklem Hintergrund erst richtig leuchten.",sagt Holofernes. Und leuchten tut es, dieses Chaos. Vor allem aber wir, die Chaoten, erstrahlen sanft unter dem warmen, empathischen blick von Oberchaotin Holofernes.

"Wir sind doch Alle verliebt ins Chaos, mit mehr oder weniger Sicherheitsabstand. Natürlich fürchten wir es auch, und wehren uns. Das ganze Leiden und Feilschen, all die ungeschickten Versuche, das Chaos zu beherrschen - das rührt mich, und gleichzeitig finde ich es wahnsinnig komisch.

Die Idee des Chaos durchzieht die elf Songs als deutlicher roter Faden: "Ich empfinde das Album beinahe als kleines Musical, in dem alle Protagonisten die gleiche Welt bewohnen und auf unterschiedliche Weise mit ihr hadern.

Eine überraschende Kollaboration war prägend für den Sound: Die meisten der elf Songs schrieb die Berlinerin - nicht zuletzt bekannt für ihre deutschen Texte - mit dem färöischen, englischsprachigen Songwriter Teitur. Die beiden trafen sich 2014 in Berlin, nachdem Teitur auf ein - ins deutsche übersetze - Cover aufmerksam wurde, dass Langzeit Fan Holofernes auf Konzerten spielte. Man verabredete sich in einem Café, kurz darauf zu einer ersten Schreibe-Session. Fünf Songs entstanden in den ersten vier Tagen in Berlin, acht weitere in einer Woche auf der Faröer Inselnm viele davon auf Englisch. Die, die ihr am Nächsten waren, übersetzte Holofernes sich am Ende zurück ins Deutsche.

Auch im Studio war Multiinstrumentalist Teitur dabei und spielte nicht nur "so viele Instrumente, wie in einen Kleinlaster passen," sondern arrangierte auch Streicher, Bläser und Theremin -Chöre zu einem erfundenen Orchester, dass sie liebevoll ihr "Imaginary Doomsday Orchestra" tauften.

Produziert hat erstmals Pola Roy, Holofernes Ehemann und Heldendrummer. "Es war toll für uns, in neuen Rollen zusammen zu arbeiten. Ich kommuniziere oft über Bilder, da ist es viel Wert, dass Pola nicht nur meinen Plattenschrank teilt, sondern auch seit 14 Jahren mit mir zusammen exzessiv Filme und Serien guckt."

Jens Eckhoff

Jens Eckhoff aka Jean-Michel Tourette

Jens ist Gitarrist, Keyboarder, Komponist, Produzent und Workshop-Dozent

Im Jahr 2000 lernte er Judith Holofernes und Pola Roy kennen und sie gründeten die Band "Wir sind Helden".

Als Gitarrist, Keyboarder und Co-Autor der Band stand er auf so ziemlich jeder Bühne dieser Republik, verkaufte 1,5 Millionen Platten und erhielt etliche Auszeichnungen (u.a. Echo Gruppe National 2006).

2005 erhielt Eckhoff den Praetprius Förderpreis des Landes Niedersachsen.

Parallel zur Bandkarriere baute er sich in Hannover sein eigenes Tonstudio auf und arbeitete seitdem unter anderem mit Künstlern wie Bela B., Ferris MC, Sebastian Madsen, Gisbert zu Knyphausen, Veronica Ferres und Jürgen Vogel zusammen.

Seit 2015 arbeitet er als Dozent an der Popakademie Mannheim.

Seit 2019 arbeitet er als künstlerischer Leiter des PopCamp (Spitzenförderprojekt des deutschen Musikrats).

Stephanie Borm-Krueger

  • 1995 - 2003 Studium + Referendariat Lehramt Grundschule (2. Staatsexamen) an der LMU München
  • 1997 -­ 2003 Gesangsausbildung bei versch. Gesangslehrern in München
  • 1997 - 2011 vielfältige Bühnenerfahrungen als Sängerin mit versch. Jazzbands, A capella Ensembles, sowie Pop-­ und Rockbands in Deutschland und den USA
  • 2000 - 2013 Ausbildung in der Speech Level Singing Methode bei Seth Riggs (L.A.), Dave Stroud (S.F.), Jeffrey Skouson (Las Vegas), Greg Enriquez (Las Vegas)
  • 2001 – 2013 zertifizierte SLS Lehrerin
  • 2003 – 2011 Hauptwohnsitz in San Francisco und Tätigkeit als Gesangslehrerin bei „The Voice Studio“ in San Francisco, CA (USA)
  • 2006 – 2011 Veranstaltung von SLS Gesangstechnik-­‐/ Performance-­‐Workshops und Einzelunterricht in Berlin, Hamburg, Köln und München (2x im Jahr)
  • 2008 – 2009 Mitglied der Jury bei Ausscheidungen der West Coast Songwriters Association, California
  • seit 2011 Hauptwohnsitz in München und Tätigkeit als Gesangslehrerin, IVA Master Teacher und Vocal Coach im eigenen Studio in München und online via Skype
  • 2012 – 2013 Speech Level Singing Master Teacher (Ausbildung von SLS Lehrern)
  • 2011 – 2013 Vocal Coach von Team NENA bei Staffel 1 und 2 von „The Voice of Germany“ in Berlin
  • 2013 Co-­Founder des „Institute for Vocal Advancement“ (internationale Organisation zur Ausbildung von Gesangslehrern mit Sitz in Las Vegas, NV) www.vocaladvancement.com
  • seit 2013 Master Teacher im „Institute for Vocal Advancement“ (IVA-­‐Ausbildung von Gesangslehrern), sowie Director of Student Teacher Program and Recruitment
  • seit 2013 internationale Reisen als IVA Master Teacher für Teacher Trainings und IVA Master Classes und weltweite Betreuung der IVA Lehrer via Skype weltweite Betreuung renommierter Sänger und Bühnenkünstler persönlich und online

Swen Meyer

Swen Meyer gehört hierzulande zu den prägendsten und umtriebigsten Musikproduzenten der letzten 20 Jahre. Er betreibt das Festland Studio in Hamburg, wo er die ersten Alben von Künstlern wie Kettcar, Tomte und Olli Schulz produziert und gemischt hat. Viele weitere sollten folgen. Er produzierte mit Gold und Platin ausgezeichnete Singles und Alben von Tim Bendzko, Lena Meyer-Landrut, Dick Brave&The Backbeats oder Sarah Connor. Darüber hinaus produzierte und mixte er unterschiedliche Künstler wie The Kilians, Selig, Ferris MC, Jochen Distelmeyer und Kid Kopphausen (mit Gisbert zu Knyphausen und NIls Koppruch). Weitere Acts, denen Swen Meyer seinen Sound verlieh, der immer Emotionalität, Aussage und Mut zusammenzubringen sucht, sind u.a. Jan Delay, Nena und Gloria oder Fettes Brot. 

Alissa Boss

Seit Mai 2019

Kommunikationsstrategie Fokus Digital // TRXBE Artist Development & Management

- Identitätsbasierte Entwicklung von Kommunikationsstrategien und -maßnahmen (zielgruppenrelevant & plattformspezifisch)

- Kreative Content Creation: Storytelling, Visualität & Tonalität

- Strategische & Kreative Kampagnenplanung (Leitideen, Botschaften, Plattformen, Storyline, Timings, etc.)

- Content Navigation: Monitoring, Analyse und Optimierung von Kommunikationsmaßnahmen

Mai 2018 - Mai 2019

Artist Channel Management // Universal Music Group

- Aufbau und Entwicklung von Artist Kanälen sowie Label Owned & Operated Musikmarken

- Beratung von Labels sowie Artist (Managements) im Bereich digitale Content-/Releasestrategie, Videoproduktion, Channel Management, Cross-Channel Promotion und Distribution

- (Beratung zu) Marken- und Reichweitenaufbau auf relevanten Plattformen mit Schwerpunkt YouTube

- Monitoring, Analyse und Optimierung von Channel-spezifischen KPI's

April 2016 - April 2018

Rights & Channel Management // Universal Music Group

- Content und Rights Management von Musik-Releases auf Online-Plattformen mit Schwerpunkt YouTube (Claim Management etc.)

- SEO Optimierung und Community Management auf YouTube

- Kommunikation mit (internationalen) Labels sowie Verlegen bzgl. Auswertung und Rechtslage von Musik-Releases

Oktober 2015 - April 2018

Masterstudium Wirtschafts- und Gesellschaftskommunikation // Universität der Künste Berlin

September 2010 - Mai 2014

Bachelorstudium Kultur und Wirtschaft // Universität Mannheim